Pflegefachschule
Pflegefachschule

Ausbildung in der Pflege

Sie interessieren sich für die generalistische Ausbildung? Sie wünschen sich einen Ausbildungsplatz in der Metropole Hamburg?

Herzlich willkommen im Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand. Wir verfügen derzeit über 75 Ausbildungsplätze. Jährlich startet zum 1. Oktober  ein neuer Ausbildungsgang – gehören Sie im neuen Kurs dazu?

Die generalisierte Pflegeausbildung befähigt dazu,  gesunde und erkrankte Menschen jeden Alters  selbständig und eigenverantwortlich zu versorgen. Zudem qualifiziert die Ausbildung dazu umfassende Pflegesituationen mit zunehmenden Rehabilitations-, Präventions-, Beratungs- und Anleitungsaufgaben zu gestalten.

Pflege-Ausbildung Hamburg-Wilhelmsburg

Ausbildung ist nicht gleich Ausbildung, Pflege nicht gleich Pflege: Hier in Hamburg-Wilhelmsburg verbinden wir Professionalität in der Ausbildung mit christlichen Werten. Als Grundlage für eine gute Zusammenarbeit dienen uns Achtung, Würde und Respekt voreinander.

Ihre Ausbildung: Zahlen & Fakten

  • Ausbildungsbeginn ist jährlich der 1. Oktober.
  • Die Dauer der Ausbildung beträgt drei Jahre mit insgesamt mindestens 4.600 Stunden.
  • Die Ausbildung wird durch das Pflegeberufegesetz (PflBG) geregelt. 
  • Wir bilden in Kooperation mit der HELIOS Mariahilf Klinik aus.
  • Die theoretische Ausbildung findet am Standort Groß-Sand in unserer eigenen Berufsfachschule statt.
  • Die praktischen Anteile mit 2.500 Stunden finden sowohl in Groß-Sand als auch in den Fachabteilungen kooperierender Hamburger Krankenhäuser sowie weiteren Einrichtungen der Gesundheitsversorgung statt.
  • Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach den AVR der Caritas.

Ausbildung in der Praxis

Die praktische Ausbildung umfasst insgesamt 2.500 Stunden und startet mit einem Orientierungseinsatz beim Träger. Darauf folgen Einsätze in der in der stationären Akutpflege auf verschiedenen Stationen in Groß-Sand: 

  • Innere Medizin mit den Schwerpunkten Kardiologie, Gastroenterologie, Palliativmedizin und dem Adipositaszentrum,
  • Chirurgie vorrangig mit den Schwerpunkten Traumatologie, Viszeralchirurgie mit zertifiziertem Hernienzentrum sowie Schilddrüsenchirurgie,
  • Orthopädie und Endoprothetik mit den Schwerpunkten Hüft- und Kniegelenksendoprothetik, Revisionschirurgie der Gelenke und Versorgung des gesamten Bewegungsapparates,
  • Geriatriezentrum mit den Abteilungen Akutgeriatrie und Geriatrische Frührehabilitation,
  • Neurologische Frührehabilitation,
  • Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin mit einer interdisziplinären Intensivstation.

Darüber hinaus finden die Einsätze in der stationären Langzeitpflege sowie ambulanten Akut- und Langzeitpflege in Bereichen und Einrichtungen unserer Kooperationspartner statt.

Während der gesamten Ausbildung gehen theoretische und praktsche Ausbildung Hand in Hand. In der praktischen Ausbildung werden unsere Auszubildenden an den Einsatzorten durch speziell geschulte Praxisanleiter/innen gezielt angeleitet.

Probezeit, Prüfungen, Perspektiven

Die Probezeit beträgt in der Ausbildung 6 Monate. Während der gesamten Ausbildung finden mündliche, schriftliche und praktische Prüfungen statt. Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung übernehmen wir gern in unsere Teams.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Mittlerer Schulabschluss, Abitur oder eine gleichwertig anerkannte Schulbildung
  • Drei- bis  vierwöchiges Pflegepraktikum
  • Attestierte gesundheitliche Eignung
  • Anerkennung der Ziele unseres kirchlichen Rechtsträgers
  • Sprachniveau: Deutsch mindestens Level B2

Ihre Bewerbungsunterlagen

  • Aussagekräftiges Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • Schulabschlusszeugnis in beglaubigter Kopie
  • Beschäftigungsnachweise und Beurteilungen (Schulpraktikum, Pflegepraktikum, weitere Tätigkeiten) in Kopie
  • Lichtbild
  • Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis 
  • Behördliche Anerkennung ausländischer Schulabschlüsse und gesicherter Aufenthaltsstatus

Wir bieten:

Wohnungssuche in Hamburg - das ist zugegeben keine ganz leichte Sache. Sehr gute Wohnmöglichkeiten bietet aber unser Personalwohnheim gleich neben dem Krankenhaus. Die Appartements haben eine Fläche von etwa 20 qm, Bad und WC sowie Kochmöglichkeiten in Gemeinschaftsküchen. Alternative Wohnmöglichkeiten finden sich aber auch in Wilhelmsburg und in der näheren Umgebung.

Pflegeausbildung in der Theorie

Die theoretische Ausbildung umfasst 2.100 Stunden und erfolgt in der Pflegefachschule am Wilhelmsburger Krankenhaus. Die theoretischen Unterrichtsblöcke sowie die praktischen Einsätze finden dabei im Wechsel statt. Der Unterricht erfolgt auf Grundlage des Hamburger Curriculums nach einem schuleigenen Curriculum. 

 Wir verbinden Professionalität in der Ausbildung mit christlichen Werten. Als Grundlage für eine gute Zusammenarbeit dienen uns Achtung, Würde und Respekt voreinander.

In unserer Ausbildung legen wir besonderen Wert auf Entwicklung einer Pflegehaltung, die geprägt ist von Wertschätzung, Individualität (biografische Vorgeschichte) und ganzheitlichem Verständnis. 

Einer unserer Ausbildungsschwerpunkte liegt auf der aktivierend-therapeutischen Pflege, mit Förderung von Bewegung und Mobilität. Das Erlernen der pflegerischen Versorgung nach dem Bobath-Konzept hat dabei ebenso einen besonderen Stellenwert wie auch das Pflegen nach dem Konzept der Basalen Stimulation und Kinaesthetics©.

An unserer Pflegefachschule ist es möglich, die Auszubildenden individuell zu begleiten. Eine gute Raumausstattung und moderne Medien wie beispielsweise Tablets für die Auszubildenden, PCs, Dokumentenkamera und Activeboards, können den Lernprozess konstruktiv unterstützen.