X schließen

Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein

Zutreffende Ergebnisse

Starten Sie die Suchen durch eine Eingabe in das Suchfeld.

Ansprechpartner

Menü
Innere Medizin

Endoskopie

Endoskopie - was ist das?

Mit Hilfe der Endoskopie können Ärzte in das Innere des menschlichen Körpers sehen und Erkrankungen unter Umständen sofort behandeln. Häufig wird auch der Begriff Spiegelung verwendet. Man spricht beispielsweise von Magenspiegelung oder einer Darmspiegelung.

Ein Endoskop besteht im Wesentlichen aus einer Kaltlichteinrichtung zum Ausleuchten der zu untersuchenden Organe und einem optischen System mit einer Kamera. So entstehen für Diagnostik und Therapie gestochen scharfe Bilder oder Videos.

In unserer Endoskopie werden die Patienten von erfahrenem und qualifiziertem Personal mit Fachweiterbildung begleitet. Wir sind mit modernen Videochip-Endoskopen ausgestattet und bieten eine sichere und standardisierte Aufbereitung des Instrumentariums.

Endoskopie Wilhelmsburg: Leistungsspektrum

Magenspiegelung (Gastroskopie)

Bei der Magenspiegelung, auch Gastroskopie genannt, wird ein weicher und extrem biegsamer Schlauch in den Magen und den Zwölffingerdarm eingeführt und leuchtet beide komplett aus. Dadurch kann eine fast hundertprozentige Treffsicherheit bei der Diagnostik erreicht werden. Gleichzeitig können Proben entnommen, Polypen entfernt und Blutungen mit Verödung und Clipping gestillt werden.

Darmspiegelung (Coloskopie)

Darmspiegelung (Coloskopie)

Die Dickdarmspiegelung, in der Fachsprache Coloskopie, ist die derzeit optimale Untersuchungsmöglichkeit zum Erkennen von Dickdarm-Erkrankungen. Entscheidend für die Wirksamkeit der Untersuchung ist die vollständige Darmentleerung. Auch bei der Darmspiegelung können Proben entnommen, Polypen entfernt und Blutungen mit Verödung und Clipping gestillt werden. 

Bronchoskopie

Bei der Bronchoskopie werden die Bronchien gespiegelt - inklusive diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen. Zur mikroskopischen Untersuchung können wir Proben von krankhaften Geweben entnehmen und mit Hilfe von Spülungen Zellen gewinnen. Wir können Abstriche machen und Fremdkörper entfernen.

ERCP

Die ERCP ist eine Kombinationstechnik aus Endoskopie und Radiologie. Mit Hilfe eines Kontrastmittels können die Gallengänge und der Bauchspeicheldrüsen-Gang untersucht und beispielsweise Steine entfernt werden.

PEG

Bei Patienten mit Schluckstörungen nach einem Schlaganfall erweist sich unter Umständen eine PEG als sinnvoll. Dabei wird eine Ernährungssonde durch die Bauchdecke in den Magen gelegt.

Druckmessung in der Speiseröhre

Wenn Funktionsstörungen der Speiseröhre vorliegen, können wir diese durch eine Oesophagus Manometrie, eine Druckmessung in der Speiseröhre, nachweisen. Das Zurücklaufen von Säure in die Speiseröhre weisen wir mit der Oesophagus pH-Metrie nach.

Endosonographie

Bei der Endosonographie handelt es sich um eine Ultraschalluntersuchung von innen - also durch Hohlorgane wie Speiseröhre, Magen oder Darm. Mit der Endosonographie können angrenzende Organe wie beispielsweise die Bauchspeicheldrüse besser beurteilt werden. Außerdem ermöglicht diese Untersuchung eine Gewebs- und/oder Zellentnahme aus auffälligen Strukturen dieser Organe und den anliegenden Lymphknoten.

Insel der Menschlichkeit