X schließen

Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein

Zutreffende Ergebnisse

Starten Sie die Suchen durch eine Eingabe in das Suchfeld.

Ansprechpartner

Menü
Seemannsambulanz

Leistungsspektrum

Ein Schritt zum neuen Hafenkrankenhaus

Seit 2015 gehört die Seemannsambulanz als eigene Fachabteilung zum Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand. Das Team unter der Leitung von Chefarzt Dr. Jan-Gerd Hagelstein deckt das gesamte Spektrum der maritimen Medizin ab und ist auf die besondere medizinische Versorgung von Seeleuten im Hamburger Hafen spezialisiert – hier bei uns im Haus und auch an Bord der Schiffe.

Erkrankte Seeleute herzlich willkommen

Mit der Seemannsambulanz im Boot versteht sich Groß-Sand seit langem nicht nur als Wilhelmsburger Krankenhaus, sondern ebenso als die Klinik für den Hafen. Werden erkrankte Seefahrer in Groß-Sand stationär behandelt, steht die Seemannsambulanz mit besonderer Expertise für die Gegebenheiten auf See und im Hafen in engem Austausch mit den Ärzten und Pflegekräften auf den Stationen – ganz im Sinne der Hafenkrankenhaus-Idee.

Als gelernter Schifffahrtskaufmann und ehemaliger Marinearzt weiß Dr. Jan-Gerd Hagelstein genau: Bei der medizinischen Betreuung erkrankter Seefahrer zählt vor allem die Zeit – jede Verspätung wird für die Reedereien zum Problem.

Das Team der Seemannsambulanz widmet sich daher längst nicht nur medizinischen Fragen: Auf bestem Weg zum neuen Hafenkrankenhaus übernehmen Dr. Hagelstein und Dr. Görndt auch die notwendige Administration, Kontaktaufnahme und Korrespondenz mit Reedereien, Agenturen, Fahrdiensten und der Seemannsmission.

Leistungsspektrum der Seemannsambulanz

Leistungsspektrum der Seemannsambulanz

  • Allgemeinmedizin (Privatpatienten)
  • Gelbfieberimpfstelle
  • Impfberatung und Durchführung
  • (Tropen-) Reiseberatungen
  • Reisetauglichkeitsuntersuchungen
  • Seediensttauglichkeitsuntersuchungen (national/international)
  • Offshoreuntersuchungen (national/international)
  • Tauchtauglichkeitsuntersuchungen (Sporttaucher)

Gelbfieberimpfstelle in Hamburg Wilhelmsburg

Neben erkrankten Seefahrern steht die Seemannsambulanz im Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand auch "Landratten" offen – unter anderem als Gelbfieberimpfstelle und für Reiseberatungen bzw. Tauglichkeitsuntersuchungen.

Die Seemannsambulanz ist eine von wenigen Gelbfieberimpfstellen in Hamburg. Gegen Gelbfieber sollten Sie sich impfen lassen, wenn Sie eine Reise in ein Gelbfiebergebiet planen. Das betrifft nicht allein, die Länder, die einen Beleg der Gelbfieberimpfung bei der Einreise verlangen. Ein Infektionsrisiko besteht auch, wenn Sie sich über einen längeren Zeitraum in Regionen aufhalten, die in der Nähe von Gelbfiebergebieten liegen.

Sie möchten sich generell zum Thema Reisemedizin individuell beraten lassen? Wir sind gern für Sie da!

Insel der Menschlichkeit