X schließen

Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein

Zutreffende Ergebnisse

Starten Sie die Suchen durch eine Eingabe in das Suchfeld.

Ansprechpartner

Menü
Aktuelles

Kreatives Klinik-Fest

Kunst, Kultur, Krankenhaus: Buntes Stadtteil-Fest in Groß-Sand

Wilhelmsburg, Juli 2015: Das Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand öffnet neue Türen für den Stadtteil – und das am 3. Juli im doppelten Sinne. Noch vor der Eröffnung von Radiologie und Medizinischem Versorgungszentrum (MVZ) lädt die Klinik ein, das entstehende Gebäude schon in der letzten Bauphase kennenzulernen. Ab 14 Uhr erwartet die Gäste ein kreatives Programm, das mit einem klassischen Tag der offenen Tür nur wenig gemein hat.

„Mit dem Motto ‘Gesundheitsinsel trifft Kulturkanal‘ wollen wir am 3. Juli zeigen, dass sich nicht nur bei uns in Groß-Sand eine Menge tut“, sagt Dr. Jens Göring, kaufmännischer Direktor der Klinik. „Denn schaut man sich einmal bewusst in der Wilhelmsburger Nachbarschaft um, stößt man auf ein erstaunliches kulturelles Angebot – von dem aber unserer Erfahrung nach die wenigsten wissen.“ Beeindruckt vom kreativen Potenzial des Stadtteils hat sich die Klinik daher in diesem Jahr zu einer Veranstaltung der etwas anderen Art entschlossen.

Wilhelmsburger Kulturschaffende präsentieren sich im Klinik-Neubau

Noch bevor MRT, Röntgengeräte & Co. sowie Arztpraxen verschiedener Fachrichtungen das neue Gebäude zwischen Bonifatiuskirche und Groß-Sand Haupthaus beziehen, werden die Räumlichkeiten am 3. Juli umfunktioniert: zu kleinen und großen Bühnen, Ateliers, Mini-Museen sowie Sport- und Bewegungsstätten für Groß und Klein. „Wir haben im Stadtteil viele tolle Partner gefunden, die das Fest mitgestalten und unseren Neubau auf ganz unterschiedliche Art bespielen“, freut sich Göring. Zu Gast sind an dem Nachmittag unter anderem das Stoffdeck mit einer mobilen Siebdruckerei, Wolfgang Strobel mit seiner Plattenverkostung, ElbinselYoga mit halbstündigen Schnupperangeboten, Wilhelmsburg- und Hafenmuseum, der interkulturelle Garten, die Insel-Lichtspiele mit Kurzfilm-Kino sowie zahlreiche Wilhelmsburger Künstler, die ihre Werke im Klinik-Neubau ausstellen.

Bühnenprogramm mit Gast aus The Voice of Germany

„Wo gefeiert wird, darf natürlich gute Musik nicht fehlen – und auch diesbezüglich ist die Auswahl in Wilhelmsburg enorm groß“, sagt Orthopädie-Leiter Dr. Alexander Krueger, der am Veranstaltungstag das Bühnenprogramm moderieren wird. Auf dem Vorplatz des stetig wachsenden Gebäudes werden die UKW Band und die Hamborger Schietgäng zeigen, was die Elbinsel musikalisch zu bieten hat. Den Sprung über die Elbe macht außerdem René Noçon, der sich in der TV-Show ‘The Voice of Germany‘ einen Namen gemacht hat, sich aber nach wie vor vielmehr als „Kiez-Sänger“ sieht.Dr. Jens Göring: „Wir laden alle – ob von der Insel oder vom Hamburger Festland, ob alt oder jung – herzlich ein, mit uns am 3. Juli ein buntes Fest zu feiern und gleichzeitig unser neues Haus und einen beeindruckenden Stadtteil zu erleben.“

Programm von 14 bis 19 Uhr, Eintritt frei.

Informationen über das Krankenhaus

Das Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand ist ein Haus der Grund- und Regelversorgung mit 24-Std. Notaufnahme, 208 Betten und 20 Plätzen in der geriatrischen Tagesklinik. Zum Leistungsspektrum zählen die internistische und chirurgische Notfallversorgung für Wilhelmsburg und den Hamburger Hafen, das Zentrum für Geriatrie und Frührehabilitation, ein zertifiziertes Hernienzentrum, Orthopädie mit Endoprothetik sowie eine Seemannsambulanz. Die Klinik ist akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Hamburg und verfügt über eine angeschlossene Gesundheits- und Krankenpflegeschule. Träger ist die Katholische Kirchengemeinde St. Bonifatius.

Insel der Menschlichkeit