X schließen

Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein

Zutreffende Ergebnisse

Starten Sie die Suchen durch eine Eingabe in das Suchfeld.

Ansprechpartner

Menü
Aktuelles

Insel-Chirurg in neuem Zuhause

Wilhelmsburg, Februar 2017: Was hilft, das Herz gesund zu halten? Warum ist Altersmedizin Teamsache? Wo finden pflegende Angehörige Unterstützung? Das und mehr erfahren Interessierte in der neuen Ausgabe des Groß-Sand Magazins SPRECHSTUNDE. Die Bestellung ist kostenfrei in der Klinik möglich.

„Die Idee, ein Gesundheitsmagazin mit lokalem Bezug zu entwickeln, entstand im Gespräch mit unseren Patienten und den Menschen im Stadtteil“, erzählt Sarah Eyßer, in Groß-Sand für die Kommunikation verantwortlich. „Im Rahmen von Patientenforen oder unserer regelmäßigen Passantenbefragungen kommen immer wieder interessante Fragen auf – der Bedarf an verständlichen Gesundheitsinformationen ist offensichtlich groß.“ Das zeigten auch die Rückmeldungen auf die erste Ausgabe des Klinik-Magazins, das im Sommer 2016 zum Schwerpunkt „Gesunde Gelenke“ erschienen ist. „Zahlreiche Anrufe, E-Mails und liebevoll gestaltete Postkarten haben uns bestärkt, weiterzumachen und viel Inspiration für das zweite Heft verschafft.“

Weiße Praxis mit buntem Ausblick

Weiße Praxis mit buntem Ausblick

„Verglichen mit unseren alten Räumlichkeiten ist es definitiv ein Fortschritt“, erzählt Fawad. „Die hellen und modernen Praxisräume fand ich sofort einladend – ich freue mich schon, hier zu arbeiten!“ Der Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie sitzt in seinem neuen Büro, das bis auf einen Schreibtisch und wenigen Kartons noch leer steht. Einziger Farbklecks zwischen den strahlend weißen Wänden: das bunte Behördengebäude, auf das man direkte Sicht aus dem Fenster hat.

MVZ Groß-Sand: Hintergrund

Anfang 2016 trat Ahmad Fawad die Nachfolge des langjährigen Insel-Arztes Dr. Wolfang Dehoust an. Als Teil des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) Groß-Sand ist Fawad einer der ambulant tätigen Fachärzte, die auf der Elbinsel unter der Regie des Wilhelmsburger Krankenhauses praktizieren. Die Klinik hat dafür sowohl bestehende Praxen übernommen als auch neue Mediziner nach Wilhelmsburg geholt. Mit Ausnahme der chirurgischen Praxis Fawad sowie dem Orthopäden Johne sind die Ärzte des Zusammenschlusses im Groß-Sand Neubau niedergelassen.

 

Informationen über das Krankenhaus

Das Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand ist ein Haus der Grund- und Regelversorgung mit 24-Std. Notaufnahme, 208 Betten und 20 Plätzen in der geriatrischen Tagesklinik. Zum Leistungsspektrum zählen die internistische und chirurgische Notfallversorgung für Wilhelmsburg und den Hamburger Hafen, das Zentrum für Geriatrie und Frührehabilitation, ein zertifiziertes Hernienzentrum, Orthopädie mit Endoprothetik sowie eine Seemannsambulanz. Die Klinik ist akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Hamburg und verfügt über eine angeschlossene Gesundheits- und Krankenpflegeschule. Träger ist die Katholische Kirchengemeinde St. Bonifatius.

Insel der Menschlichkeit